Paraphenomena

Suche nach Außerirdischen

Früher, als die Wissenschaft noch unterentwickelt war, erklärte der Mensch alles Unerklärliche einfach mit der Religion. Wenn etwas nicht zu beantworten war, und davon gab es früher sehr viel, lag die Antwort einfach im Mystischen oder Göttlichen.

 

Diese Tendenz kann man heutzutage immer noch beobachten. Nur sind es diesmal nicht mehr Gott oder die Engel, sondern einfach Außerirdische.

Was ist los? Ein Forscherteam hat eine Lebensform entdeckt, die es so auf der Erde einfach nicht geben kann? Dann muss sie wohl Außerirdisch sein.

In dem eben genannten Beispiel wäre sogar die Wissenschaft involviert. Trotzdem besteht die Tendenz eher im esoterischen und paranormalen Interessengebiet. Während Naturwissenschaftler hier weniger "anfällig" sind, neigen Leute, die sich für Grenzwissen und das Paranormale interessieren, noch viel stärker dazu, und das schon seit vielen Jahren.

Ungewöhnliche Beobachtungen am Himmel sind meist UFOs. Sonderbare Formen in Weinzenfelder oder auf Stein. Natürlich Raumschiffe von einem fernen Planeten. Ein merkwürdiges Muster auf dem Mond. Die Spuren Außerirdischer.

Dabei ist die Bandbreite möglicher Erklärungen eigentlich sehr viel größer. Es gibt viele Geheimnisse auf unserem Planeten. Man muss nicht immer das Außerhalb heranziehen. Wenn man nun uralte Lebensformen im Meer finden würde, käme man vermutlich auch erst einmal auf die Idee, dass diese irgendwann mit Raumschiffen hier gelandet sind. Dabei könnten sie genauso von unserer Welt hervorgebracht worden sein. Ähnlich sieht es mit Energiefelder und Ähnlichem aus. Wir wissen nicht was es ist. Vielleicht eine Pforte zum Olymp oder ein Eingang in die Unterwelt. Vielleicht entspringt das Energiefeld aber auch nur der Witterung oder irgendwelchen magnetischen Vorgängen, die mit der heutigen Wissenschaft nur schwer erklärbar sind. Oder es handelt sich um den Geist einer Verstorbenen, um eine einst angebetete Gottheit oder um eine kollektiv von Menschen erschaffene Geisterkraft. Das mag sich nun ein wenig verrückt anhören. Aber ist es wirklich verrückter als der Glaube an UFOs? Wohl eher nein.

Das soll nicht bedeuten, dass es keine Außerirdischen geben kann. Da gab es mal eine interessante Beobachtung. Außerirdisches Leben könnte nach dieser über Meteoriten auf die Erde gelangt sein. Zumindest etwas wie Bakterien in fossiler Form, also längst tot.

Werbung


Ufo am Himmel

Es war im Sommer in Portugal. Wir fuhren mit dem Auto Richtung Albufeira, wo unser Hotel lag. Nach einem tollen Badetag an einem entlegeneren Strand ging es zurück in die Touristenburg, was am Abend sicherlich prickelnder ist. Auf der rechten Seite lag das Meer, auf der linken das Landesinnere. Die Sonne ging zwar so langsam unter, doch noch war es helllichter Tag.

Jemand im Wagen meinte, etwas Großes am Himmel gesehen zu haben. Sicher doch. Wohl zu lange in der Sonne gelegen. Aus den Augenwinkeln konnte ich aber auch etwas erkennen. Es war ein großer dunkler Schatten, der sich über dem weiten Meer bewegte. Wenn man aber direkt draufsah, verschwand es.

Nicht alle im Auto konnten das Gleiche erkennen und niemand wagte das auszusprechen, was die meisten dachten. Ein Ufo! Ich traute mich auch nichts zu sagen, schließlich will man nicht als durchgeknallt gelten. Trotzdem hatte diese Erscheinung, die bald jede Spur von sich vermissen ließ, etwas mysteriöses. Sie war nur kurz erschienen und sehr wahrscheinlich nur Einbildung. Trotzdem war es das Nächste, was ich bisher an UFO-Erfahrungen in meinem Leben sammeln konnte.

Später sprachen wir am nächtlichen Strand über die UFO-Erscheinung. Wir kamen zu folgendem Schluss: Vielleicht war das eine übernatürliches Phänomen, das auch andere Leute erkennen können, das aber nicht automatisch mit außerirdischem Leben zu tun haben muss. Die Erscheinung hätte eigentlich alles sein können. Ein riesiger Geist, der lange Zeit im Meer schlief und nun geweckt wurde. Oder, etwas realitätsnaher, schlicht eine Täuschung, hervorgerufen durch einen natürlichen physikalischen Effekt, den man nur wahrnehmen konnte, wenn man z.B. lange genug in der Sonne lag. Was auch immer es war, wir ordneten es zu leichtfertig in die UFO-Ecke ein. Die Welt ist voller Geheimnisse, doch die Chance ist sehr klein, dass diese immer im Bereich der bekannten Main-Stream-Phänomene stattfinden. Nicht alles ist außerirdischen oder atlantischen Ursprungs, für das es keine Erklärung gibt.